Hotel Michaelis GmbH, Leipzig

Neu: Digitalisierung und Qualifizierung

Neue Arbeitsmethoden gekonnt mitbestimmen

Für immer mehr Systeme, virtuelle Konferenzen, Projekte und neue Arbeitsweisen benötigen die Beschäftigten Unterstützung bei der Umstellung auf neue Arbeitsmethoden und die veränderte Arbeitskultur. Wie können Personal- und Betriebsräte sinnvolle Qualifizierungskonzepte mitgestalten und mitbestimmen?

In Zeiten der Digitalisierung werden immer neue Arbeitsmöglichkeiten und Methoden in die tägliche Arbeit integriert. Doch die Weiterbildung der Beschäftigten kommt dabei zu kurz.

Hier geht es nicht um die übliche Klick-Schulung, die bei neuen IT-Systemen häufig bereit gestellt wird. Es geht vielmehr darum, wie die Beschäftigten in ihren Arbeitszusammenhängen die Technik nutzen und mit neuen Methoden umgehen sollen.


Folgende Themen werden im Seminar behandelt:

  • Cloud- und IT-Systeme (z. B. Teams, Zoom, Salesforce, ...)
  • Treiber der Digitalisierung (Homeoffice, vernetzte Maschinen, ...)
  • Ansätze und Methoden der Personalentwicklung und Qualifizierung
  • Mitbestimmung bei beruflicher Bildung
  • Regelungsansätze und Nutzung des § 97 Abs. 2 BetrVG

 

Wichtiger Hinweis:
Die vorgegebenen Themen erfüllen die vom Bundesarbeitsgericht gestellten Anforderungen an den § 37.6 BetrVG. Der Arbeitgeber muss Sie daher grundsätzlich nach Beschlussfassung im Betriebsrat von Ihrer beruflichen Tätigkeit unter Fortzahlung der Bezüge freistellen und, da auf dem Seminar erforderliche Kenntnisse im Sinne des BetrVG vermittelt werden, die Kosten der Maßnahme gemäß § 40.1 BetrVG tragen.

Seminar:

Digitalisierung und Qualifizierung
Neue Arbeitsmethoden gekonnt mitbestimmen
(21-09-SEM-Tecfolge)

Termine:21. bis 23. September 2021
Tagungsort:

Hotel Michaelis GmbH, Leipzig
Paul-Gruner-Straße 44  
04107 Leipzig

Beginn: am ersten Tag um 11:00 Uhr
Ende:   am letzten Tag um 15:30 Uhr
Seminargebühr:789,00 Euro
Unterkunft voraussichtlich ca:153,50 Euro
Tagungspauschale voraussichtlich ca: 223,00 Euro
 (alle Preise zzgl. MwSt.)
Referenten:

Johannes Hentschel, Rechtsanwalt
Mattias Ruchhöft, (Dipl-Ök.) Technologieberater